Skip to main content

75 Jahre DEFA, 80 Jahre Peter Gotthardt und 90 Minuten Filmmusik an einem Abend

Zwei Jubiläen – ein Konzert. Es fühlte sich gut, aber ungewohnt an, nach außergewöhnlichen digitalen Erlebnissen letzten Jahres wieder ein Konzert zu besuchen. Dieses Jahr endlich wieder live und vor Ort: unvergessliche und berührende Filmmusik der 70er Jahre. Somit ist das diesjährige filmmusikalische Programm der International Academy of Media and Arts (IAMA) gestartet. Das Geburtstagskonzert zu Ehren Peter M. Gotthardts bot zwei Anlässe zum Feiern: Den 80. Geburtstag des berühmten Filmkomponisten und das 75. Jubiläumsjahr der DEFA.

Die Staatskapelle Halle hat unter der musikalischen Leitung des argentinischen Dirigenten José Miguel Esandis und unter Mitwirkung des Saxophonisten René Decker sowie der amerikanischen Mezzosopranistin Gabriella Guilfoil berühmte Themen aus DEFA-Filmklassikern zur Aufführung gebracht. Zum krönenden Abschluss des Konzerts nahm Gotthardt selbst den Stab in die Hand, um das Orchester bei der Aufführung seiner unvergesslichen Filmmusik zu „Die Legende von Paul und Paula“ anzuleiten.

In Anwesenheit von Peter Gotthardt wurde das Konzert zu seinen Ehren im Steintor-Varieté in Halle (Saale) gegeben. Geladen waren auch Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien.

„Peter Gotthardt hat den Zeitgeist der DEFA mit seiner Musik bis heute tragen können. Deshalb ist es für uns eine besondere Freude, ihn in Halle begrüßen zu dürfen“, so der Künstlerische Leiter der IAMA, Markus Steffen.

Gründer und Visionär der IAMA, Alexander Thies sagt: „Die Kompositionen von Peter Gotthardt haben viele Generationen über Jahrzehnte berührt, sogar heute noch, darum geht es in unserer Welt der Filmmusik – Emotionen schaffen“.

Mit Musik geht es auch weiter: vom 31. Oktober bis 6. November treffen sich 2021 wieder Filmmusikexpert*innen, Komponist*innen, Sounddesigner*innen, Filmemacher*innen, Produzenten*innen, Postproduktionsspezialist*innen und Filmmusikliebhaber*innen in Halle (Saale) zu den 14. Filmmusiktagen Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit Branchenvertreter*innen, Künstler*innen und Gästen präsentieren die Filmmusiktage Sachsen-Anhalt 2021 ihr einwöchiges Programm, das unter dem Motto „ZUKUNFTSMUSIK“ und „Europa“ steht.

_

PETER GOTTHARDT:
DEFA Stiftung: „Der 1941 in Leipzig geborene Peter Gotthardt studierte an der Hochschule für Musik in Berlin Klavier, Dirigieren und Komposition. Er arbeitete eine Zeit lang als Ballettrepetitor an der Komischen Oper Berlin. Peter Gotthardt hat über 350 Musiken für Filme aller Genres geschrieben. Besonders populär wurden seine Titel für Heiner Carows DIE LEGENDE VON PAUL UND PAULA (1973), die von den Puhdys interpretiert wurden. Mit Carows Schaffen war Gotthardt besonders eng verbunden und komponierte u. a. für dessen Filme DIE RUSSEN KOMMEN (1968/1987), IKARUS (1975) und BIS DASS DER TOD EUCH SCHEIDET (1979). Er arbeitete aber auch gern für Kinderfilme wie DER TAPFERE SCHULSCHWÄNZER (1967), BLUMEN FÜR DEN MANN IM MOND (1975) oder SCHNEEWEISSCHEN UND ROSENROT (1979). Gotthardt, der seit 1966 zahlreiche sinfonische Werke komponierte, in denen er eine Synthese von U- und E-Musik anstrebte, tritt seit den 1990er-Jahren erfolgreich als Pianist bei Stummfilm-Aufführungen auf. In seinem 1991 selbstgegründeten Verlagshaus veröffentlicht Gotthardt theoretische Texte zur Filmmusik und CDs mit seinen Kompositionen.“

Tickets für Filmmusiktage sind erhältlich unter: Bühnen Halle

Alle Veranstaltungen finden unter den vorgegebenen Hygienemaßnahmen statt.

LINKS:

PRESSEFOTOS (zum Download hier)

Peter Gotthardt übernahm für „Die Legende von Paul und Paula“ die Orchesterleitung Foto © Joachim Blobel
Von l. n. r.: Monika Ehrhardt-Lakomy, Verena Schneider, Peter Gotthardt, Dr. Henrike Franz, Dr. Judith Marquardt, Markus Steffen. Foto © Joachim Blobel
Foto © Joachim Blobel

PRESSEKONTAKT:

International Academy of Media and Arts e. V.

Presse: Candy Lange, Elyana Nikizad
presse@iama-halle.de |Tel. +49 30 20143610

Künstlerische Leitung: Markus Steffen

Mansfelder Straße 56, 06108 Halle (Saale), Germany

Telefon: +49 0345 47 80 800