SOUND & INDUSTRIES // SUMMA
-
SOUNDS BETWEEN HUMANS AND MACHINES

Workshop

MMZ | Mansfelderstraße 56 | 10 – 15 Uhr

„Sound between humans and machines“ ist ein eintägiger Intensiv-Workshop, geleitet und konzipiert von Sounddesigner Renzo Vitale, der darauf abzielt, die Zukunft des Sounddesigns für Industrie und Kunst darzustellen. Interessant sind hier vor allem digitale und interaktive Nutzeroberflächen, die durch Objektklang, Komposition und Nutzerinteraktion erzeugt und angepasst werden können.

Dieser Workshop bringt Klangexperten wie Sounddesigner und Pianist Renzo Vitale, Komponist und Musikproduzent Henrik Schwarz oder Neo-Soul-Künstlerin Kid be Kid zusammen, die in verschiedenen Bereichen der Musik und des Sounddesigns tätig sind, von der Autoindustrie bis zur Universität Golo Föllmer (zum Thema Klang Installation, MLU Halle-Wittenberg), vom Museum bis zur Clubszene. Auch Kultur- und Kreativpilot und Tubist Jonas Urbat ist dabei und bietet einen Blick auf den Sound für Wirtschaftsanwendungen. Auf diese Weise können sich die Teilnehmenden durch die Rolle des Klangs aus verschiedenen Blickwinkeln inspirieren lassen, dessen Rolle interpretieren und sich neuen Projekten, Ideen oder sogar neuen Aktivitäten für die Zukunft widmen. Der Workshop findet als Kick-off für eine geplante Sound Academy statt, die ab 2022 in Halle (Saale) entstehen soll. Idee ist, Künstler*innen, Nachwuchs, Expertinnen und Experten zusammen zu bringen und dabei die Ressourcen des Postproduktionsstandort Halle (Saale), wie u.a. deren Dolby-Atmos-Mischung, Firmen, Räume im Mitteldeutschen Multimediazentrum zu nutzen und zur Entwicklung von Sounds für industrielle Zwecke (Elektroautomobile, Industriedesign, Museen etc.) zu nutzen.

 Es handelt sich um eine 2G plus Test Veranstaltung. Um Anmeldung wird gebeten.

Workshop Schedule

09:30                 Admission and Coffee

10:00 – 10:45     Welcome and Introduction with Renzo Vitale

10:45 – 11:30      Golo Föllmer, “Sound Installations”

11:30 – 11:45       Coffee

11:45 – 12:30       Jonas Urbat, „Sampling Places – Geschichten erzählen zwischen Kunst und Wirtschaft“

12:30 – 13:30      Lunch Break

13:30 – 14:15       Kid be Kid, “The Body as an Instrument”

14:15 – 15:00       Henrik Schwarz, “Sound and Industries”

15:00                    Coffee, Talk and End

20:00 Uhr            CONCERT mit den Künstler*innen

Konzert - SOUND & INDUSTRIES - View into FUTURE INSIGHTS

Puschkinhaus | Kardinal-Albrecht-Straße 6 | 20Uhr

KID BE KID, Jonas Urbat – intubawild und Renzo Vitale bringen ihre elektrisierenden Sounds nach Halle an der Saale!!! Das einmalige Konzert mit drei vielfältigen Sets ist Teil des Eventtages „Sound & Industries: SUMMA – Sounds between Humans and Machines“, mit dem die International Academy of media and arts die musikalische Verbindung zwischen MENSCH und MASCHINE feiert!

Unsere Künstler*innen:

HENRIK SCHWARZ

HENRIK SCHWARZ [BERLIN] ist internationaler Musikproduzent und Komponist. Er ist bekannt für seinen eklektischen musikalischen Ansatz bei Komposition und Sounddesign. Als Produzent und Interpret hält er erfolgreich die Balance zwischen elektronischer Musik, Klassik und Jazz, zwischen energiegeladenen, hoch aufgeladenen Dance-Sets auf großen Techno-Events und Konzertauftritten in bestuhlten Sälen. Seit 2002 veröffentlicht Schwarz seine eigene Musik und

hat über 100 Musikveröffentlichungen und Produktionen als Künstler für große und kleine Labels wie Warner Music, Universal Music, Motown, Sony/BMG, !K7, Verve Records und Indies wie Defected Records, Innervisions, Ninja Tune, G-Stone, Compost Records und viele mehr angehäuft. Es folgten unzählige, vielbeachtete Remix-Produktionen für das Who’s Who der internationalen Dance-Szene, die ihren Weg in die DJ-Charts fanden. Unter anderem hat er Michael Jackson, James Brown, Stevie Wonder, Boy George, Ane Brun, Camille, The Foals und Mari Boine für den globalen Dancefloor fit gemacht. Darüber hinaus haben Coldplay und Mary J. Blige kürzlich seinen einzigartigen Produktionsstil und seine Klangästhetik für sich entdeckt. Weitere Infos gibt es hier.

GOLO FÖLLMER

GOLO FÖLLMER [BERLIN] ist Musik- und Medienwissenschaftler. Forschung zu Klangkunst, zeitgenössischer und elektroakustischer Musik, Radio und akustischen Medien. 2002 Promotion über vernetzte Musikpraktiken, 2007-2013 Juniorprofessor mit Schwerpunkt Audiokulturforschung an der Universität Halle. 2010-2016 Leiter des weiterbildenden Master-Studiengangs Online Radio. 2013-2016 Leiter des EU-Forschungsprojekts Transnational Radio Encounters mit Untersuchung ästhetischer Merkmale von Radioprogrammen. Kuratorische Mitarbeit u.a. bei sonambiente (AdK Berlin 1996), SoundExchange (Mittelosteuropa 2011-12) und Dystopie Sound Art Festival (Berlin 2018). Radiosendungen und Audioausstellungen zu Musik, Sound und Klangkunst. Seit 2020 Professor für Musik und Medien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Weitere Infos gibt es hier.

JONAS URBAT

JONAS URBAT [BERLIN], Komponist und Produzent, studierte in Stuttgart an der Hochschule für Musik und Darstellende Künste und ist seither als klassischer und improvisierender Musiker (Tuba) sowie als Produzent und Sounddesigner. Er gründete eine Firma namens SoundWERKe, für die er Soundtracks komponiert, die auf Geräuschen und Aufnahmen aus verschiedenen Industrien, wie Eisengießereien, Goldschmiedewerkstätten, Windmühlen und viele andere zurückgreift Dort gibt er auch Konzerte mit dem von ihm aufgenommenen Klangmaterial. Im Jahr 2019 wurde er als Kultur- und Kreativpilot des Bundeswirtschaftsministeriums ausgezeichnet. Weitere Infos gibt es hier.

KID BE KID

KID BE KID [BERLIN] Seit der Veröffentlichung ihres Debüts „Sold Out“ beamt sich KID BE KID direkt auf die großen Festivals und gibt und begeistert das Publikum mit berauschenden Konzerten. Sei es beim Elbjazz in Hamburg, dem legendären Fusion Festival oder dem bedeutenden Monument National im Rahmen des Festival International de Jazz de KID BE KID fasziniert das Publikum mit bedingungsloser Hingabe und unglaublichem Können. Die neue EP „Lovely Genders“ festigt KID BE KIDs Platz unter den großen Neo-Soul-Künstlern von heute. Ein einzigartiges Skillset aus Beatboxing, Gesang, Piano und Synthesizer trifft auf poetische Texte und rhythmische Virtuosität. Weitere Infos gibt es hier.

RENZO VITALE

RENZO VITALE [MÜNCHEN] ist ein italienischer Pianist, Komponist, Sounddesigner, Akustikingenieur und Künstler. Sein kreativer Prozess beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Musik, Wissenschaft und menschlicher Wahrnehmung. Vitale hat an der RWTH Aachen in Akustik promoviert, zwei Masterabschlüsse in Elektronik und Klavier sowie weitere Studien in elektronischer Musik, Komposition und Dirigieren. Er ist Creative Director für Klangerlebnisse bei der BMW Group und wo er die Klänge für Elektrofahrzeuge entwickelt. Weitere Infos gibt es hier.

Unser Dank gilt der Saalesparkasse als offizieller Hauptsponsor.