TEXTURING FÜR 3D ANIMATION - WORKSHOP

TERMINE

  • 23. & 24. März 2024 – jeweils 10.00 – 17.00 Uhr
  • Mitteldeutsches Multimediazentrum Halle (Saale)

Die Weiterbildung ist Teil der Qualifizierungsreihe „Animation Masterclass“ der International Academy of Media & Arts (IAMA) im Bereich Animation. Nach langjährigen Erfahrungen in der Durchführung der European Animation Masterclass bietet die IAMA darin karrierebegleitende Weiterbildungen für die Gewerke Storyboard, Modeling, Rigging/ Skinning/ Texturing, Hintergrund- und Kamera-Layout, Animation und Compositing an. Expertinnen und Experten der Branche sorgen dabei für eine fundierte Weiterbildung und coachen die Teilnehmenden projektbegleitend.

Die aktuelle Workshop-Reihe der „Animation Masterclass“ richtet sich an alle, die 3D Charaktere und Hintergründe zum Leben erwecken wollen. Im Workshop „Texturierung für die 3D Animation“ geht es dabei um die Kunst, Figuren und Hintergründen dem künstlerischen Stil entsprechende Oberflächenstrukturen zu verleihen und sie zu kolorieren.

Der Workshop besteht aus einem Präsenzwochenende in Halle an der Saale. Texturing-Expertin Cornelia Freche führt in die Thematik ein und coacht die Teilnehmenden in einem Praxisteil.  Anschließend werden die Ergebnisse präsentiert und im Rahmen einer Feedback-Runde mit den Teilnehmenden und Expert:innen aus der Branche ausgewertet.

3D TEXTURING & COLORING

Die Texturierung hat großen Einfluss auf den Look eines Animationsfilms, einer Serie oder eines Games und verbindet technisches Know-How mit einem künstlerischen Blick. Auch bei 3D-Modellen im Design-Bereich spielt sie eine wichtige Rolle. Oberflächentexturen können realistisch oder künstlerisch frei gestaltet werden, doch sie müssen stimmig sein, um eine glaubwürdige animierte Welt zu erschaffen. Die Texturen und die Kolorierung geben 3D Figuren, Hintergründen und Objekten Tiefe, Detailreichtum und einen eigenen Stil.

ZIELGRUPPE

Der Workshop „Texturierung für die Animation“ richtet sich an Junior Artists, Absolvent:innen und Studierende mit ersten Erfahrungen im Design- oder Animationsbereich, aber auch an erfahrenere Künstler aus angrenzenden Bereichen und interessierte Quereinsteiger. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Als Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeit vermittelt der Workshop die Kernkompetenzen im Texturing von den Grundlagen an.

PROGRAMM

Während der Workshops erhalten die Teilnehmenden praktische Aufgaben, die sie durch das Erlernte von Woche zu Woche umsetzen müssen. Die Expert:innen stehen ihnen dabei online unterstützend zur Verfügung.

  • Einführung in die Thematik des Texturing mittels Blender und Adobe Photoshop
  • Vorstellung von Anwendungsgebieten im Animationsfilm, der Gameindustrie und dem Designbereich
  • Einführung in die Besonderheiten unterschiedlicher Techniken, z.B. Texturepainting, Erstellung nahtloser Texturen und die Anwendung fertiger Texturen
  • Praxisorientierte Übungen zum Texturing von Charakteren und Set-Elementen für eine Animationsserie

EXPERTINNEN

KURSLEITERIN

CONNY FRECHE

Freelancerin Arts & Design

Cornelia Freche, geboren in Torgau, ist seit 2012 eine freiberufliche Künstlerin und Designerin mit einem Universitätsabschluss als Designerin (Diplom).

Sie verfügt über umfassende Erfahrung in den Bereichen Illustration, Grafikdesign und Animation, insbesondere für Filmproduktionen. Mit Kenntnissen in Software wie Photoshop, Maya und Illustrator hat sie an Projekten wie „Dwarves, Witches and a Giant“ (2021, Kinderbuch) und „Coppelia“ (2019-2020, Motion Works Halle) gearbeitet. Neben ihrer Tätigkeit als BG-Supervisor und Texturing Artist hat sie auch Artdirection und Characterdesign für verschiedene Serien und Filme übernommen sowie Illustrationen und Bildretuschen für diverse Kunden. Mit einer vielseitigen Ausbildung in Porzellandesign und einem umfassenden Studium hat Cornelia Freche eine beeindruckende Karriere in verschiedenen kreativen Bereichen hinter sich.

Mehr zu Cornelia Freche: https://freche.de/

HEAD OF ANIMATION WORKSHOPS

ROMY ROOLF

Romy Roolf hat sich seit 1995 dem Animationsfilm verschrieben.

Bevor sie 1998 zusammen mit Tony Loeser MotionWorks in Halle gründete, war sie für die CineVox Firmen Gruppe in der Produktion und im Weltvertrieb tätig. (u.a. „Die unendliche Geschichte Zeichentrickserie“, „Hänsel und Gretel im Zauberwald“, Animation Kinofilm, „Lorenz im Land der Lügner“, Hybrid Kinofilm)

Davor sammelte sie Erfahrungen bei Lightview Entertainment Los Angeles, Aspekt Telefilm Hamburg sowie als Geschäftsführerin der Video Vision GmbH Berlin.

Bei MotionWorks (seit Oktober 2021 Mideufilms) war Romy Roolf lange Jahre in der Geschäftsführung mit Schwerpunkt Finanzierung, Produktion, Verwertung und Packaging von internationalen Co-Produktionen. Sie verantwortete u.a. die Kinofilme „Mullewapp I & II“ (GER/I/F), die Serien „Die Abenteuer des jungen Marco Polo I & II“ (GER/CDN/LUX/IRE), „I got a Rocket“ (GER/USA/AUS) „Emmy Award“ und zuletzt den Hybrid Kinofilm Coppelia (NL/GER/BE) “Best Feature Award, Cambridge Film Festival“ und „Honorable Award, International Dance Film Festival San Francisco“

Romy Roolf absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und berufsbegleitend Betriebswirtschaft für Führungskräfte bei ÖKONOM, Wirtschaftsberatungs- und Studiengesellschaft mbH, Berlin

Seit März 2022 ist Romy Roolf als freischaffende Produzentin/Consulting Producer tätig.

TEILNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Teilnehmende werden gebeten, einen eigenen Laptop/PC mitzubringen. Gegen eine Gebühr von 60 Euro (inkl. MwSt.) kann ein Gerät für die Workshoptage geliehen werden.

Benötigt werden außerdem die Software Blender (kostenlos) sowie Adobe Photoshop oder eine andere Bildgestaltung/Zeichnen-Software (z.B. Gimp). Lizenzen können durch uns nicht zur Verfügung gestellt werden. Blender ist kostenfrei, Adobe Photoshop ist als kostenfreie Probelizenz (7 Tage) erhältlich.

TEILNAHMEGEBÜHR

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 Euro zzgl. 7 % MwSt. (160,50 Euro brutto).

Im Preis enthalten sind Arbeitsmaterialien der Expertin, Teilnahmebescheinigung sowie Catering. Nicht enthalten sind Reise- und Logiskosten für die Präsenzveranstaltungen in Halle (Saale) sowie die technische Ausstattung mit Hardware und Software (siehe technische Voraussetzungen). Gerne können wir Ihnen Hotels empfehlen.

Mitglieder der International Academy of Media an Arts e.V. (IAMA) und der Produzentenallianz (PA) erhalten einen Rabatt von 15% auf die Teilnahmegebühr. Bitte bei der Anmeldung schriftlich angeben.

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt vergibt zudem Zuschussmöglichkeiten zur Zahlung von Teilnahmegebühren im Weiterbildungsbereich.
Infos für Privatpersonen
Info für Betriebliche Einrichtungen

ANMELDUNG:

Interessierte senden bitte zum ausgefüllten Anmeldeformular:

1. Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
2. Vita

Die Angaben dienen zur Einteilung in homogene Arbeitsgruppen.

ANMELDUNG: Bis 13. März 2024 

ANMELDEFORMULARANMELDEN
Foto: Cornelia Freche
Dieser Workshop ist Teil der Weiterbildungsreihe der International Academy of Media and Arts e. V. und komplettiert das Vierblatt um die Bereiche Filmmusik, VFX und Postproduction Supervision.
Ansprechpartnerin: Christiane Blobel

Gefördert von:

Partner:innen: